Medizinische Betreuung MercedesCup 2016

Weltklassetennis trotz Wetterkapriolen!

Der MercedesCup 2016 wurde auch in diesem Jahr wieder von der Sportklinik Stuttgart medizinisch betreut. 

Nach der erfolgreichen Rasen-Premiere im letzten Jahr, hieß es wieder: MercedesCup serves Green. Für ausverkaufte Ränge sorgte in diesem Jahr Topfavorit und Publikumsliebling Roger Federer. Der Schweizer kämpfte sich bis ins Halbfinale und unterlag dort dem späteren Turniersieger Dominik Thiem. Begeistert haben im Doppel die Brüder Mike und Bob Bryan aus den USA. Auch die deutschen Topspieler Philipp Kohlschreiber, Florian Mayer und Lokalmatador Michael Berrer lockten wieder das sportbegeisterte Stuttgarter Publikum auf die Anlage des TC Weissenhof und sorgten in der ganzen Woche für eine sensationelle Stimmung. 

 Das Finale gewann dann nach mehreren Regenunterbrechungen Dominik Thiem gegen Philipp Kohlschreiber mit 6:7, 6:4, 6:4. Für den vierten Turniersieg in dieser Saison nach Buenos Aires, Acapulco und Nizza sowie seinen insgesamt siebenten ATP-Titel wurde Thiem mit 250 Weltranglistenpunkten, einem Scheck in Höhe von 107.900 Euro und einem einzigartigen Siegerfahrzeug, einen Mercedes-Benz SL 500 im Wert von 150.000 Euro, belohnt.

Auch in diesem Jahr kam es zum Glück nur zu leichten Verletzungen, welche direkt vor Ort versorgt werden konnten. Die Erstversorgung auf dem Platz, die weiterführende Diagnostik und spezifische Therapie wurde auch in diesem Jahr durch die erfahrenen Turnierärzte Florian Pfalzer, Christopher Weller, Frieder Mauch und Christian Mauch gewährleistet. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch die enge Zusammenarbeit mit den zuverlässigen und kompetenten Physiotherapeuten und Masseuren.

Jetzt schon freuen wir uns auf die sportmedizinische Betreuung des MercedesCup 2017!