Mit neuem Hüftschwung durchs Leben

Sportklinik schenkt Rumäne Stefan Muresan OP und neuen Lebensmut

Sein Leben klingt wie eine Filmtragödie mit Happy End: Bei einem Autounfall vor acht Jahren brach sich der Rumäne Stefan Muresan die Hüfte und litt danach an unbeschreiblichen Schmerzen. Die Ärzte in seinem Heimatland konnten ihm nicht helfen, der junge Mann war verzweifelt. Erst über Beziehungen seiner Mutter und einem Kontakt nach Deutschland rückte ein schmerzfreies Leben wieder in greifbare Nähe.

Lesen Sie >hier den ganzen Artikel.

Cannstatter Zeitung, 23.05.2013