Diese Webseite nutzt Cookies

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Klicken Sie auf „Ich bin damit einverstanden“, um Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen - Sportverletzungen und Sportschäden der Wirbelsäule

Prof. Dr. med. Andreas Veihelmann, Ärztl. Direktor und Chefarzt der Orthopädie RULAND Kliniken. Ärztl. Leiter der Sektion Wirbelsäule, Sportklinik Stuttgart

Die Kosten durch Sportverletzungen in Deutschland betragen ca. 0,8% der Gesamtkosten im Gesundheitswesen, allerdings werden die Folgekosten durch Bewegungsmangel und Ernährung auf etwa ein Drittel geschätzt. Sportverletzungen mit der Notwendigkeit einer ärztlichen Behandlung sind mit ca. 5% relativ häufig. Davon ist allerdings die Wirbelsäule mit nur 4,7% aller Sportverletzungen eher selten betroffen

Sportbedingte Rückenschmerzen durch repetitive Mikrotraumen gehen in diese Statistik nicht ein und ihre Dunkelziffer ist entsprechend hoch. Im folgenden Beitrag soll ein Überblick über die Wirbelsäulenverletzungen im Sport sowie deren Prävention und Therapie gegeben werden.

In: medicals sport network, 06.11.2011